Zithromax und Alkohol

Champagnergläser

Die Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten erfordert oft den langfristigen Einsatz von Antibiotika. Ärzte warnen immer davor, dass Sie während einer Antibiotikatherapie den Alkohol vergessen sollten. Eines der am häufigsten verschriebenen Antibiotika ist Zithromax auf Basis von Azithromycin. In der Beschreibung der Droge finden Sie kein Wort über Alkohol. Die Hersteller gehen offensichtlich nicht davon aus, dass es jemandem in den Sinn kommen würde, Azithromycin mit Alkohol zu verwenden.

Für Menschen mit einer pathologischen Liebe zu alkoholischen Getränken kann es jedoch schwierig sein, das Trinken während der Einnahme von Antibiotika einzustellen. Spezielle Studien über die Interaktion von Azithromycin und Alkohol wurden kaum durchgeführt. Schließlich weiß jeder Arzt, welche Wirkung ein solcher "Cocktail" haben kann. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie das Antibiotikum Zithromax mit Alkohol interagiert.

Wie wirkt Azithromycin im Zusammenspiel mit Alkohol?

Personen, die mit Azithromycin behandelt werden, sollten auf gemischte Erfrischungen verzichten. Vor allem der Alkohol beeinflusst die Pharmakokinetik des Medikaments. Die Verwendung von Alkohol wird die Assimilation des Medikaments und seine Aggregation in den Geweben wesentlich erschweren. Dies bedeutet, dass die restaurative Wirkung weniger ausgeprägt ist. Das heißt, die Behandlung der Krankheit kann insgesamt verschoben werden oder sogar zur Entwicklung verschiedener Schwierigkeiten führen.

Die Anweisungen für das Medikament zeigten, dass Azithromycin bei Personen mit extremen Lebererkrankungen kontraindiziert ist. Für diese Situation kann die Leber die Fähigkeit des Gleichgewichts nicht vollständig ausspielen.

Wichtig: Es gibt Fälle, in denen die Verwendung von Azithromycin durch Menschen mit Lebererkrankungen zur Entwicklung einer fulminanten Hepatitis und eines Leberversagens führte. Dies ist ein sehr ernster Zustand, der eine Gefahr für das Leben darstellt. Weiterlesen....

Die Leber ist das Hauptorgan der Azithromycin-Eliminierung aus dem Körper. Es kann argumentiert werden, dass die Verwendung von Azithromycin mit Alkohol einen doppelten Schlag gegen die Leber verursacht. Selbst eine gesunde Leber wird nicht leicht zu bewältigen sein mit zwei Arten von toxischen Substanzen - einem Antibiotikum und Alkohol. Und das kann in der Folge zur Niederlage von Hepatozyten führen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Leber durch eine solche Doppelbelastung nicht in der Lage ist, den Alkohol angemessen zu neutralisieren und aus dem Körper zu entfernen. Daher wird erwartet, dass bereits eine kleine Dosis Alkohol zu schneller Vergiftung und schwerem Kater führen kann, der sich durch Übelkeit, Erbrechen, Schlaflosigkeit und andere Beschwerden manifestiert.

Das nächste Problem sind die Nieren, die unweigerlich von den Auswirkungen einer Mischung aus Antibiotikum und Alkohol überwältigt werden. Hinzu kommt die reizende Wirkung von Ethanol und Medikamenten auf die Schleimhäute von Magen und Darm. Erinnern wir uns nun an den Einfluss von Getränken "mit Grad" auf den Stoffwechsel. Experten wissen, dass die Abbauprodukte von Ethanol den Stoffwechsel erheblich beeinträchtigen. Es ist nicht sicher in dem Moment, in dem der Körper ein Antibiotikum aufnehmen muss. Der Wirkstoff des Medikaments wird einfach nicht vollständig aufgenommen, und die Wirkung auf Infektionserreger im Körper ist sehr schwach. Dies wird bestenfalls die allgemeine Erholung verlangsamen. Im schlimmsten Fall wird es den pathogenen Bakterien ermöglicht, den Körper zu verschiedenen Komplikationen der bestehenden Krankheit zu bringen.

Lassen Sie uns also abschließend feststellen, welche Konsequenzen das Zusammenspiel von Zithromax und Alkohol haben wird:

  • Die harmloseste Sache, die auftreten kann, ist der Mangel an Wirkung der Antibiotikabehandlung.
  • Zu den schwerwiegenderen Erkrankungen gehören: Leber- und Nierenversagen - durch diese Organe werden Metaboliten von Ethanol und Antibiotika aus dem Körper entfernt, und unter doppelter Belastung sterben ihre Zellen ab;
  • Nebenwirkungen bei der Einnahme des Medikaments und des Alkohols können verzerrt sein, so dass die Wahrscheinlichkeit einer falschen Dosierung des Medikaments besteht; es werden die Bedingungen für die Ausscheidung von Metaboliten verletzt, wodurch der Körper zusätzliche Rauschmittel erhält;
  • Die Krankheit tritt in eine chronische Phase ein, und das bedeutet die Unmöglichkeit ihrer Heilung und die ständige Einnahme von Medikamenten.
  • Darüber hinaus, wenn die Leberzellen geschädigt sind, wird die Wirkung von Ethanol länger sein, und der Alkoholkonsum wird schneller.
  • Schon eine kleine Dosis Alkohol in der Behandlung von Azithromycin führt zu einem langen, schweren Kater.

Mögliche Nebenwirkungen, die Sie erleben können

Die Gebrauchsanweisung des Medikaments enthält Informationen über die folgenden Nebenwirkungen:

  • Neurologische Störungen - Schwindel, Kopfschmerzen, Schläfrigkeit oder Reizbarkeit, Tinnitus (Tinnitus).
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen - Brustschmerzen, schneller Herzschlag.
  • Sinnesstörungen - Hörverlust und Sehschärfe.
  • Verdauungsstörungen - Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, Gelbsucht, Pankreatitis, Lebernekrose mit der Entwicklung von akutem Leberversagen und möglichem Tod.
  • Nierenschäden - die Entwicklung von interstitieller Nephritis und akutem Nierenversagen.
  • Allergische Reaktionen.

Alkoholkonsum kann die Toxizität von Azithromycin erhöhen, und in diesem Fall ist das Auftreten von Nebenwirkungen durchaus zu erwarten. Antibiotika gelten seit langem als die wirksamste Gruppe von Medikamenten zur Bekämpfung verschiedener Infektionen. Wenn der Patient eine Vorgeschichte von Alkoholismus hat, sollte der Arzt warnen, dass Azithromycin und Alkohol unverträglich sind.

Wann können Sie anfangen, nach dem Behandlungskurs Alkohol zu trinken?

Also, wenn Sie Alkohol trinken, dann nur in einer kleinen Menge drei Tage nach der letzten Verabreichung von Azithromycin. Aber bevor Sie trinken, denken Sie daran, dass eine Antibiotikatherapie bereits zu einer spürbaren Belastung für die Leber geworden ist, lohnt es sich, den Körper mit alkoholischen Getränken zu belasten? Die Antwort ist offensichtlich. Sie sollten den Alkohol zumindest für die Zeit der Einnahme von Zithromax vergessen, um nicht unter schweren Nebenwirkungen zu leiden.

Denken Sie daran, dass die Antibiotikabehandlung das Verdauungs- und Ausscheidungssystem auch eines praktisch gesunden Menschen ernsthaft belastet. Es ist nicht notwendig, dass schwere Infektionen den Körper mit Alkohol auf Stärke prüfen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Kompatibilität von Azithromycin und Alkohol auf Null gehalten wird. Die Behandlung erfordert einen vollständigen und bedingungslosen Verzicht auf alkoholische Getränke. Ein Verstoß gegen dieses Verbot kann zu den schlimmsten Folgen führen.

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein